Wohn- und Gewerbegebäude mit 3 Wohneinheiten!

55618 Simmertal, Soonwaldstr. 18, Landkreis Bad Kreuznach


-Beschreibung der Immobilie nach Angaben des Eigentümers bzw. Auskunftsberechtigten-


Unweit der Mündung des Simmerbaches in die Nahe liegt die ca. 1800 Einwohner zählende Ortsgemeinde Simmertal südlich des Soonwalds im Landkreis Bad Kreuznach. Die moderne Wohn- und Gewerbegemeinde gehört zum Erholungsgebiet „Nahe-Kellenbachtal-Soonwald“ und ist staatlich anerkannter Erholungsort (teilweise zitiert aus: www.hunsrueck-nahereise.de).

 

Im Jahre 1954 wurde hier in der Soonwaldstraße das zu veräußernde Anwesen erbaut, das 1963/64 aufgestockt und 1967 um Abstellraum und Garage erweitert wurde. 1971 wurde der Dachboden über der Garage zu Wohnzwecken um- und ausgebaut. Die Immobilie umfasst drei Wohneinheiten mit Keller- und Abstellräumen sowie die ehemalige Schreinerwerkstatt. Die Wohnungen haben kein gemeinsames Treppenhaus oder ähnliches, sondern verfügen über getrennte Zugänge.

 

Die linke Wohnung verfügt über eine Wohnfläche von ca. 68 m² und befindet sich im Obergeschoss. Der Eingangsbereich der Wohnung liegt im Erdgeschoss, wo sich ein Vorratsraum befindet und führt über eine Treppe zum Wohnbereich. Dieser besteht aus Wohnzimmer, Schlafzimmer, Ankleideecke, Küche, Bad und Balkon.

 

Die mittlere Wohnung befindet sich ebenfalls im Obergeschoss über der ehemaligen Werkstatt und ist über eine gesonderte Treppe zu erreichen. Die Wohnfläche beträgt ca. 120 m² und ist aufgeteilt in Wohnzimmer, Schlafzimmer, Ankleidezimmer, Küche, Esszimmer, Bad (Dusche/Wanne/WC) und Balkonterrasse.

 

Die rechte Wohnung hat einen dreistufigen Zugang im Erdgeschoss. Die Wohnfläche beträgt ca. 67 m². Die Wohnräume werden derzeit wie folgt genutzt: Erdgeschoss: Küche, Abstellraum, Schlafzimmer und Bad (Wanne/WC). Obergeschoss: Wohnzimmer, Schlafzimmer.

 

Alle Wohnungen sind vermietet (die mittlere Wohnung wurde nach erfolgter Renovierung am 01.03.2017 neu vermietet). Sie gleichen sich im optischen und technischen Zustand und sind als neuwertig anzusehen. Die monatlichen Kaltmieteinnahmen betragen exakt € 1.000,00.

 

Die mittlere Wohnung wurde renoviert und im Februar 2017 fertiggestellt. 2016/17 sind u.a . folgende Renovierungsarbeiten an der mittleren Wohnung durchgeführt worden: Überprüfung und teilweise Erneuerung der elektrischen Anlage, Einbau neuer Innentüren, Erneuerung der Wasser- und Abwasserleitung, Änderung der Warmwasserversorgung durch Installation eines Durchlauferhitzers, Kompletterneuerung des Bades, Verlegung eines neuen Fußbodens im unteren Flur, Erneuerung von WC und Waschbecken in einem der unteren Funktionsräume sowie diverse Malerarbeiten. Ferner wurde die asbestbelastige rückwärtige Dacheindeckung der rechten Wohnung entsorgt und der betreffende Dachabschnitt mit Trapezblech neu eingedeckt. Die Kosten für die kürzlich durchgeführten Arbeiten belaufen sich auf ca. € 25.000,00.

 

An weiteren Räumlichkeiten sind der Heizungsraum, Ölraum, die ehemalige Schreinerwerkstatt, die geräumige Doppelgarage sowie die zu den Wohnungen gehörenden Funktions- und Kellerräume vorhanden. Die Dächer der Wohnbereiche sind noch mit den originalen Ziegeln eingedeckt. Die Anbauten auf der Rückseite sind mit Ondulinen eingedeckt. Das Haus wird mit Öl beheizt. Die Heizungsanlage des Fabrikats Viessmann stammt aus dem Jahre 1997 und bereitet auch das warme Wasser für die mittlere Wohnung auf. Die Warmwasserbereitung der beiden anderen Wohnungen erfolgt über Durchlauferhitzer.2014 wurde ein neuer Zählerschrank installiert und die Elektroleitungen in der rechten Wohnung komplett erneuert. Der Dachboden wurde 2013 mit einer Cellulose-Einblasdämmung als lose Schüttung gedämmt. Hierdurch sind hoher Wärme-, Brand- und Tauwasserschutz gewährleistet. Die Eigentümer sind hier der Empfehlung aus dem Energieausweis gefolgt.

 

In der rechten Wohnung sind 1998 die Haustür sowie alle Fenster (isolierverglaste Kunststofffenster) erneuert worden.

Die sonstigen Fenster im Wohnbereich sind doppelverglast und aus Holz oder Kunststoff gefertigt. 2015 sind die Haustüren der linken und der mittleren Wohnung erneuert worden. In der linken Wohnung wurde 2008 eine neue Küche durch den Eigentümer eingebaut.

 

Der Werkstattbereich könnte natürlich jederzeit wieder einer gewerblichen Nutzung für Handwerk, künstlerisches Schaffen o. ä. zugeführt werden. Hinter dem Haus, an das ein Schuppen angebaut ist, führt eine Treppe nach oben zu einer Wiesenfläche, von der man aus erhabener Position den Blick auf das Dorf und die umgebenden Höhenzüge geniessen kann.

Das Grundstück hat eine Größe von ca. 604 m².

 

 

Pflichtangaben zum Energieausweis:

 

Es liegt ein bedarfsbasierter Energieausweis vom 12.11.2012 vor.

Der Endenergiebedarf beträgt 241 kWh/(m²*a). Wesentlicher Energieträger ist Heizöl. Das Baujahr des Gebäudes ist 1954.




 Verkauft


zuzüglich  3,57 % (inkl. 19 % Mwst.)  Käuferprovision  für die Maklertätigkeit, verdient und fällig bei Vertragsabschluss.
Dem Makler ist es gestattet, auch für den anderen Vertragspartner provisionspflichtig tätig zu werden. Besichtigungstermine wollen Sie bitte mit mir abstimmen.


Anfrage

Ihre Fragen, Anmerkungen oder Interesse sind jederzeit willkommen.

*(kennzeichnet erforderliches Eingabefeld)
CAPTCHA-Bild