Hexenhäuschen für tatkräftige Handwerker!

55758 Hottenbach, Ringstr. 31, Landkreis Birkenfeld


-Beschreibung der Immobilie nach Angaben des Eigentümers bzw. Auskunftsberechtigten-


Die ca. 580 Einwohner zählende Hunsrückgemeinde Hottenbach liegt idyllisch am Südrand des Idarwaldes, ca. 15 km von der Edelsteinmetropole Idar-Oberstein entfernt. Mehr als 500 ha Hoch-, Nadel- und Laubwald mit großen Beständen an Reh- und Rotwild laden den Erholungssuchenden zu ausgedehnten Wanderungen in intakter Landschaft ein. Ein großer Teil der Gemarkung, die zwischen 400 und 750 m über dem Meeresspiegel liegt, gehört zum Naturpark Saar-Hunsrück. Der regionale Versorgungsknotenpunkt ist der Verbandsgemeindesitz Rhaunen, der nur wenige Autominuten entfernt liegt. Die Lebensmittelversorgung im Ort ist gewährleistet. Hottenbach verfügt über VDSL mit bis zu 100 Mbit/s Downstream.

 

In zentrumsnaher und doch ruhiger Ortslage wurde um das Jahr 1900 das zum Verkauf stehende Wohnhaus erbaut. Die seitlich angebaute Garage mit Verbindung zum Keller sowie die rückwärtige gemauerte Werkstatt wurden nachträglich errichtet.

 

Die Wohnfläche beträgt ca. 54 m² und verteilt sich auf Erd- und Obergeschoss wie folgt: Im Erdgeschoss sind Wohnzimmer, Küche und Bad (Wanne/WC) untergebracht, im Obergeschoss 2 Zimmer und ein Zwischenraum, der als Abstellraum oder ähnliches genutzt werden kann. Die Zimmer sind natürlich bei der genannten Gesamtgröße räumlich teilweise knapp bemessen. Die Deckenhöhen betragen im Erdgeschoss 1,88-2,03 m (im Bereich der Mittelbalken ca. 1,80 m) und im Obergeschoss 2,22-2,25 m. Für große Menschen ist dieses Haus zumindest im Erdgeschoss weniger geeignet.

 

Der Dachboden, der weder über eine feste Aufgangstreppe noch über eine eingebaute Auszugsleiter verfügt, könnte ausgebaut werden. Das Haus ist teilunterkellert.

 

Die isolierverglasten Fenster im Erdgeschoss sind aus Kunststoff gefertigt und wurden 1992/93 erneuert. Im Obergeschoss sind ein altes einfachverglastes Holzfenster und ein Kunststofffenster von 1993 eingebaut.

 

Die Elektrik macht zumindest vom Schaltkasten her einen guten Eindruck.

 

Das Haus verfügt über ein Zentralheizungssystem. Die Gastherme (Baujahr ca. 1993) ist im Obergeschoss installiert. Der zugehörige Gastank, der ursprünglich hinter dem Haus stand, ist irgendwann vom Gasversorger vom Grundstück entfernt worden. Ob die noch erhaltene Installation funktionsfähig ist, kann nicht garantiert werden.

 

Das Haus müsste einer Sanierung unterzogen werden. Mehr ist hierzu im Prinzip nicht zu sagen. Allerdings ließe sich – abhängig von den individuellen Ansprüchen – mit verhältnismäßig bescheidenem Aufwand das Haus in einen gut bewohnbaren Zustand versetzen.

 

Die Grundstücksgröße beträgt ca. 230 m².

 

 

Pflichtangaben zum Energieausweis:


Es liegt ein bedarfsbasierter Energieausweis vom 30.03.2018 vor.

Der Endenergiebedarf beträgt 425,1 kWh/(m²*a). Wesentlicher Energieträger ist Flüssiggas. Das Baujahr des Gebäudes ist 1900. Energieeffizienzklasse H.



 Verkauft


zuzüglich  1.785 € (inkl. 19 % Mwst.)  Käuferprovision  für die Maklertätigkeit, verdient und fällig bei Vertragsabschluss.
Dem Makler ist es gestattet, auch für den anderen Vertragspartner provisionspflichtig tätig zu werden. Besichtigungstermine wollen Sie bitte mit mir abstimmen.


Anfrage

Ihre Fragen, Anmerkungen oder Interesse sind jederzeit willkommen.

*(kennzeichnet erforderliches Eingabefeld)
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese
CAPTCHA-Bild