Ehemaliges Bauernhaus mit traumhaftem Grundstück!

55758 Stipshausen, Zum Idar 29 und 31, Landkreis Birkenfeld


-Beschreibung der Immobilie nach Angaben des Eigentümers bzw. Auskunftsberechtigten-


Stipshausen liegt, umgeben von großen Waldgebieten, direkt am Fuße des 746 m hohen Idarkopfes (die zweithöchste Erhebung in Rheinland-Pfalz) im Geltungsbereich des Naturparks Saar-Hunsrück. Der Idarkopf, der sog. „heilige Berg“, ist für seine kulturhistorisch bedeutenden Funde aus der Zeit der Römer und Kelten bekannt.

 

In einer ruhigen Seitenstraße des etwa 850 Einwohner zählenden Dorfes wurden um das Jahr 1870 die Ursprünge des zu verkaufenden ehemaligen Bauernhauses erbaut. 1959 wurde das Wohnhaus zur Vergrößerung der Wohnfläche aufgestockt. Weiterhin wurde das Wirtschaftsgebäude in den Jahren 1969/70 derart umgebaut, daß sich im Erdgeschoss der Heizungs-, Wasch- und Tankraum und die Garage und im Obergeschoss eine Wohnung befindet.

 

Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 190 m². Davon entfallen ca. 131 m² auf die Wohnung im Bauernhaus und ca. 59 m² auf die Wohnung in der ehemaligen Scheune. Beide Wohnungen haben einen separaten Hauseingang, sind aber intern miteinander verbunden. Man könnte den Durchgang aber natürlich schließen und die Wohneinheiten gesondert nutzen bzw. vermieten.

 

Die Wohnung im Bauernhaus teilt sich wie folgt auf: Im Erdgeschoss befinden sich Wohnzimmer, Esszimmer, Küche (mit Zugang zur Terrasse) und Schlafzimmer und im Obergeschoss 4 Zimmer und Bad (Wanne/WC). Im Obergeschoss ist eine weitere Küche angeschlossen. Die Deckenhöhen betragen im Erdgeschoss 2,23-2,32 m und im Obergeschoss 2,11 (Bad)-2,56 m. Über eine Holztreppe gelangt man zum Dachboden. Das Haus ist einem Gewölbe teilunterkellert.

 

Die Wohnung in der ehemaligen Scheune besteht aus Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche (mit Balkonzugang), Bad (Wanne/WC) und Abstellraum. Der Dachboden ist teilausgebaut, allerdings derzeit nur über eine Holzauszugstreppe erreichbar. Die Deckenhöhen betragen 2,29-2,32 m.

 

Die Beheizung des gesamten Wohnbereichs erfolgt mittels Ölzentralheizung (Fabrikat Buderus Logano G 125, mit Warmwasserspeicher). Das Heizöl wird in Kunststofftanks bevorratet. Im Bauernhaus sind zwei Schornsteine zum Anschluss von Festbrennstofföfen verfügbar.

 

Die isolierverglasten Fenster im Bauernhaus sind aus Kunststoff gefertigt und wurden in den 80er Jahren zuletzt erneuert. In der Wohnung im ehemaligen Scheunenbereich sind die originalen einfachverglasten Holzfenster aus der Umbauphase eingebaut. Die Elektroinstallationen sind in die Jahre gekommen. Das Dach des Bauernhauses wurde ca. 1995 neu geschalt und mit Ziegeln eingedeckt. Das Dach des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes ist mit Wellasbestfaserzementplatten eingedeckt.

 

Das wunderbare, ca. 1803 m² große Grundstück ist überwiegend als Wiesenfläche gestaltet. Von dem Grundstück wird an der westlichen gemeinsamen Grenze mit dem Nachbarn noch ein 3 Meter breiter Grundstücksstreifen abvermessen, so daß letztlich ca. 1600 m² verbleiben.

 

 

Pflichtangaben zum Energieausweis:


Es liegt ein bedarfsbasierter Energieausweis vom 05.08.2019 vor.

Der Endenergiebedarf beträgt 304,8 kWh/(m²*a). Wesentlicher Energieträger ist Heizöl. Das Baujahr des Gebäudes ist 1870, Umbau 1970. Energieeffizienzklasse H.



 Kaufpreisvorstellung 129.000 € 


zuzüglich  3,57 % (inkl. 19 % Mwst.)  Käuferprovision  für die Maklertätigkeit, verdient und fällig bei Vertragsabschluss.
Dem Makler ist es gestattet, auch für den anderen Vertragspartner provisionspflichtig tätig zu werden. Besichtigungstermine wollen Sie bitte mit mir abstimmen.


Anfrage

Ihre Fragen, Anmerkungen oder Interesse sind jederzeit willkommen.

*(kennzeichnet erforderliches Eingabefeld)
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese
CAPTCHA-Bild