Familienwohnsitz mit malerischem Grundstück und herrlichem Fernblick!

55758 Mörschied, Hauptstraße 17, Landkreis Birkenfeld


-Beschreibung der Immobilie nach Angaben des Eigentümers bzw. Auskunftsberechtigten-


Die Nationalparkgemeinde Mörschied liegt nördlich des Verbandsgemeindesitzes Herrstein in einer Höhe von 420 m über NN, im Geltungsbereich des Naturparks Saar-Hunsrück und des Nationalparks Hunsrück-Hochwald. Es gibt vielfältige Wandermöglichkeiten, unter anderem zu dem in 646 m Höhe gelegenen Aussichtspunkt Mörschieder Burr. Seit Mitte der 1990er Jahre werden auf der Freilichtbühne in Mörschied Karl-May-Festspiele veranstaltet, die sich weitreichender Beliebtheit erfreuen.

 

In zentrumsnaher Lage der ca. 800 Einwohner zählenden Gemeinde wurde im Jahre 1968 das zu verkaufende Wohnhaus erbaut. Hierbei wurde das bestehende alte Wohnhaus bis auf das Kellerfundament abgerissen und neu aufgebaut. Das Wirtschaftsgebäude blieb erhalten.

 

Das Gebäude verfügt über eine Wohnfläche von ca. 145 . Diese verteilt sich wie folgt:

 

Im Erdgeschoss befinden sich Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer, Bad (Dusche/WC) und Gäste-WC, im Obergeschoss 4 Zimmer (eines davon mit Balkonzugang) und Bad (Wanne/Dusche/WC). Vom Balkon lässt sich der wunderbare Weitblick am schönsten genießen.

 

Eine reguläre Aufgangstreppe führt zum nicht ausgebauten Dachboden.

 

Im Keller befinden sich der Heizungsraum, Ölraum (Stahltank mit 6600 Litern Fassungsvermögen), Vorratsraum, die ehemalige Schleiferei und eine weitere Küche/Hauswirtschaftsraum. Vom Hauswirtschaftsraum gelangt man in Stall und Scheune.

 

Das Haus wird beheizt mit einer Ölzentralheizung (Kessel Buderus Logana G 205 mit MAN-Brenner, beides Baujahr 1986) mit Warmwasserspeicher. Die Heizung hat einen Wirkungsgrad von 93,8 %. Die Fenster im Wohnbereich sind isolierverglast und stammen überwiegend aus den 80er Jahren. Das behindertengerechte Bad mit ebenerdiger Großraumdusche im Erdgeschoss wurde 2015 eingebaut.

 

Das Dach des Wohnhauses ist mit Naturschiefer eingedeckt, das des Wirtschaftsgebäudes mit Bitumenschindeln. Die Giebelseite der Scheune ist verschiefert. Im Jahr 2000 wurden für DM 40.000,00 u. a. die Dächer neu gedeckt, Kamineinfassung, Dachrinnen und Fallrohre erneuert und die Giebelwand verschiefert.

 

In der ehemaligen Schleiferei sowie im Wirtschaftsgebäude ist eine gewerbliche Nutzung denkbar und möglich.

 

Von Haus und Wirtschaftsgebäude führt jeweils eine Tür zum rückwärtigen Grundstück.

 

Hinter dem Wohnhaus liegt malerisch schön der idyllische großzügige Garten mit zahlreichen Obstbäumen. An der rückwärtigen Grenze verläuft ein Wirtschaftsweg, von dem das Grundstück befahren werden kann. Die Gesamtgröße des Grundstücks beträgt ca. 2889 m².

 

 

Pflichtangaben zum Energieausweis:


Es liegt ein bedarfsbasierter Energieausweis vom 09.06.2020 vor.

Der Endenergiebedarf beträgt 270,4 kWh/(m²*a). Wesentlicher Energieträger ist Heizöl. Das Baujahr des Gebäudes ist 1968. Energieeffizienzklasse H.



 Verkauft


zuzüglich  3,57 % (inkl. 19 % Mwst.)  Käuferprovision  für die Maklertätigkeit, verdient und fällig bei Vertragsabschluss.
Dem Makler ist es gestattet, auch für den anderen Vertragspartner provisionspflichtig tätig zu werden. Besichtigungstermine wollen Sie bitte mit mir abstimmen.


Anfrage

Ihre Fragen, Anmerkungen oder Interesse sind jederzeit willkommen.

*(kennzeichnet erforderliches Eingabefeld)
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese
CAPTCHA-Bild