Historisches Anwesen mit Grundstück am Bachlauf!

55756 Herrstein, Hauptstr. 49 und 49 A, Landkreis Birkenfeld


-Beschreibung der Immobilie nach Angaben des Eigentümers bzw. Auskunftsberechtigten-


An der "Deutschen Edelsteinstraße" südlich des Idarwaldes gelegen, ist die Hunsrückgemeinde Herrstein heute insbesondere durch ihren "Historischen Ortskern" weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt und Anziehungspunkt für viele Besucher (teilweise zitiert aus: www.hunsnet.de).

 

Unmittelbar an besagtem historischen Ortskern gelegen, wurde der Altbau zu des veräußernden Anwesens um das Jahr 1790 erbaut und 1852 erweitert. Dieser hat eine Wohnfläche von ca. 165, die sich wie folgt aufteilt:

 

Erdgeschoss: Büro und Hauswirtschaftsraum. Halbgeschoss: Dusche/WC. Obergeschoss: Küche, Esszimmer, Wohnzimmer und Schlafzimmer mit integriertem Bad (Dusche/WC). Dachgeschoss: 3 Zimmer (davon 1 Durchgangszimmer) und Bad (Wanne/WC).

 

Die Deckenhöhen betragen 2,29-2,35 im Erdgeschoss, 2,28-2,33 m im Obergeschoss und 2,09-2,18 m im Dachgeschoss.

 

Weiterhin befindet sich im Dachgeschoss ein Abstellraum. Über eine Holzauszugsleiter ist der Dachboden mit massivem Eiche-Traggebälk zu begehen. Das Haus ist mit zwei Räumen unterkellert.

 

Der Altbau wurde im Jahre 1972 durch einen rechtwinkligen Anbau erweitert. Dieser Anbau wurde ursprünglich als Erweiterung des damals noch im Altbau betriebenen Schuhmachergeschäftes, später als Arztpraxis und heute als Wohnung genutzt.

 

Die Wohnung im Anbau erstreckt sich neben den neuen Räumlichkeiten auch etwa auf die Hälfte des Erdgeschosses des Altbaus und hat eine Wohnfläche von ca. 100 m², die sich wie folgt aufteilt:

 

Erdgeschoss: Wohnzimmer, Küche, Esszimmer, Abstellraum und WC. Obergeschoss: 2 Zimmer und Bad (Dusche/WC).

 

Die Deckenhöhen betragen im Erdgeschoss 2,39-2,50 m und im Obergeschoss 2,54 m.

 

Über eine Holztreppe erreicht man den Dachboden. Im Erdgeschoss befindet sich weiterhin die Waschküche.

 

Beide Gebäudeteile sind mit isolierverglasten Fenstern (im Anbau noch die originalen aus 1972) ausgestattet und werden mit Nachtspeicheröfen beheizt. Am Wohnzimmer des Anbaus ist zusätzlich ein Edelstahlkamin installiert worden, über den derzeit ein Holzofen betrieben wird.

 

Das Dach des Altbaus ist mit Naturschiefer, das des Anbaus mit Kunstschiefer eingedeckt.

 

Die Anbauwohnung ist vermietet. Die Altbauwohnung steht frei. Eine gewerbliche oder teilgewerbliche Nutzung ist neben der wohnlichen natürlich auch denkbar.

 

Im Gegensatz zu vielen beengten Grundstücken im Ortskern, verfügt dieses über eine stattliche Größe von ca. 1324 m². Die Zufahrt zum hinteren Grundstück erfolgt entlang eines Nachbargrundstückes. An der gepflasterten Hinterhoffläche sind drei Garagen und ein doppelter Unterstand aneinandergebaut.

 

An die Hoffläche schließt sich eine große Nutzgarten- und Wiesenfläche mit Obstbäumen, zwei Grillstellen und Gartenhütte mit Laube an.

 

Das idyllische Grundstück grenzt im Südwesten direkt an den Fischbach. Von der Wiese führt eine Treppe hinunter zum Bachlauf.

 

 

Pflichtangaben zum Energieausweis:


Es liegt ein bedarfsbasierter Energieausweis vom 12.07.2020 vor.

Der Endenergiebedarf beträgt 210,8 kWh/(m²*a). Wesentlicher Energieträger ist Nachtstrom. Das Baujahr des Gebäudes ist 1790, erweitert 1852, Anbau 1972. Energieeffizienzklasse G.



 Kaufpreisvorstellung 119.000 € 


zuzüglich  3.57 % (inkl. 19 % Mwst.)  Käuferprovision  für die Maklertätigkeit, verdient und fällig bei Vertragsabschluss.
Dem Makler ist es gestattet, auch für den anderen Vertragspartner provisionspflichtig tätig zu werden. Besichtigungstermine wollen Sie bitte mit mir abstimmen.


Anfrage

Ihre Fragen, Anmerkungen oder Interesse sind jederzeit willkommen.

*(kennzeichnet erforderliches Eingabefeld)
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese
CAPTCHA-Bild